Jeder spricht von seinem Glück, Jeder ist Jener, der sich vor der Wahrheit drückt. Wahrliches innerliches Glück, endlose Freiheit, man meine es klänge verrückt. Eine Träne verlässt mein Auge, etwas was ich mich nur in den eigenen 4 Wänden traue, sie kullert einsam und allein, diese Freude ist kein bloßer Schein. Das Auge löst sich von all seinen beängstigenden Gefühlen, es lässt los und ein Tropfen Glück gespendet, an Jeden der die Zufriedenheit nicht zu finden mag.

Es erschien Farblos, ‚tatlos. Hast du dich soetwas schonmal gefragt? Wie bricht man aus, aus dem Käfig? Ist der zu große Wunsch nach endloser Freiheit nicht schädlich? Es ist die Entscheidung für Freiheit, oder dagegen, ob in der Freiheit im Regen, oder in der Freiheit im Gefängnis, kein Unterschied, und Keiner der Dich nicht liebt. Schöpfe aus der Quelle des Glücks, mit Freude an dem Moment, das ist der Geschmack eines Stücks, wer den Moment nun erkennt. Wir unterscheiden uns von Ich und Allesandere, dabei gibt es keinen Unterschied, der Berg der Hoffnung, den ich bewandere, er erscheint endlos in seiner überwältigenden Energie!

Kreise, überall Kreise, Kreislauf, Freundeskreis, man kennt den Kreis und er fordert keinen Preis. Regen fällt wieder und wieder, wäre dir ein einziges Mal etwa lieber? Nein! Nein, nein!!! So geht es nicht das darf nicht sein, ein Gleichgewicht in allem holt meine Erkenntnis ein. Prächtige Welt, der sich Jeder in seinem letzten Augenblick stellt. Wer befreit ist von Leid, der wird Eins mit der Endlosigkeit. Werde es nun, oder erst wenn deine Augen sich schließen, egal wann, Jeder hat die Chance, die Kraft das er’s kann. Gründe ich eine Sekte, oder verbreite ich Freude an meiner Texte? Für Dich erscheint alles so einfach und gleich, jeden Tag der selbe Scheiß, nein nein sowas gibt es nicht das darf nicht sein, alles ist anders, nur der Wind ist der der weiß. Deine Stärken sind unerschöpflich, deine Schwächen sind deins, sei deine Stärken und liebe es zu schwächeln, jeder Moment ist nun ein Lächeln. Die Befreiung des Weinens um Nichts, letztendlich mehr Freude, als bei einem guten Witz. Nichts, Nichts, Nichts, Nichts, Nichts. Damit ist alles gemeint, so befreiend habe ich noch nie geweint!

Leonard S.

Youtube-Kanal: https://www.youtube.com/channel/UCAeqHiNEax79I7IBpJgKsPA

Advertisements