Ende, Ende, ich bin am Ende. Schlaf? Was ist das? 

Wann fängt man überhaupt an zu schlafen? 

Ich erinnere mich nicht, aber ich erinnere mich an das Weckerklingeln. 5 uhr.

Die Tränen laufen mir vor Verzweiflung aus den Augen. Der Stress zerfrisst meine Laune und Kontrolle über meinen Geist.

Es sind viele Aufgaben gewesen, alle wollte und musste ich sofort erledigen. Dazu noch irgendwann um 17:20 Mittagessen…

Ist das Leben? Ja! Das wahre Leben! 

Was erwarte ich auch, Frührente mit 17 ist keine Lösung. Der Sport hält mich am Leben, der Sport bringt mich zu mir. Das Problem hat sich gelöst, als ich diese Hausarbeit abgegeben habe. Die Last ist abgefallen, nun kommen die Freudentränen.
Jetzt kann ich einen freien Nachmittag wertschätzen. Endlich finde ich wieder zurück zu meinem eigentlichen Ich.
Heute schlief ich die Nacht satte 8 Stunden, am Mittag bestimmt 2. Wundervoll, dabei träumte ich auch noch. Ein großartiges Glück. Sonst waren es mit Glück und Anstrengung 7 Stunden pro Tag. Derartige Erfahrungen machen einen stärker, es gibt keinen Grund Angst zu haben. Mit unserem inneren Frieden ist die gesamte Welt friedlich erscheinend.

Mind Comedy

Advertisements